LEDERREINIGUNG

LEDERREINIGUNG
Wir vermitteln eine perfekte Lederreinigung, als zusätzlichen Service zu unserem breiten Angebot!
Motorradkombis werden von uns an einen Spezialisten, zu einer Nassreinigung gegeben!
Der Preis dafür ist 76,50 €uro incl. aller Versandspesen. 
Man bekommt dafür:
- Waschung der Kombi bis zur bestmöglichen Sauberkeit und einer Hand Nachbearbeitung!
- Lederkombipflege mit Imprägniereffekt (leicht nach Kokos riechende), neue "Weichheit" und "Geschmeidigkeit"!

Arbeitsablauf für eine perfekt gewaschene Lederkombi:
Alle Reißverschlüsse werden mit einer Sicherheitsnadel gesichert, alle Taschen ausgeräumt und die Protektoren entfernt, die mit Klett befestigt sind oder in Taschen stecken. 
Das Waschmittel ist ein sehr gutes, teures Spezialwaschmittel für Leder von LederFein®. Es arbeitet im sauren Bereich und garantiert somit, das die Bindung der Gerbstoffe an der Lederfaser erhalten bleiben. Mit anderen Worten, dass Leder wird nicht hart. Das Waschmittel kann aber auch keine Wunder vollbringen. Bevor ein Kombi in die Waschmaschine kommt, wird er erst von Hand, mit weichen Bürsten und verschiedenen starken Lederreinigern vom Oberflächenschmutz befreit. Bei manchen Kombis weiß man was man gemacht hat wenn man sich durch den Schmutz von 100.000 km und der Million von Fliegenleichen gekämpft hat, aber ohne diesen aufwendigen manuellen Schritt, ist keine Qualität zu erreichen.

Das Waschen in der Waschmaschine ist auch so eine “Wissenschaft” für sich. Klar kann man eine Haushaltwaschmaschine bei 30°C und ein Schonprogramm benutzen. Durch die vielen Jahre, in denen wir uns mit Kombis beschäftigen und durch die Möglichkeiten unserer Miele Waschmaschine, die frei programmierbar ist, haben wir für fast jede Situation spezielle Waschprogramme entwickelt. Wir halten die mechanische Belastung (Trommeldrehung) so gering wie möglich bzw. wie nötig, um einen sehr guten Reinigungseffekt zu erzielen, aber trotzdem das Leder zu schonen.

Bei der Tocknung ist nun Geduld angesagt. Manche Kombis brauchen 4-5 Tage, manche aber auch 10 Tage. Leder kann 30% von seinem Gewicht an Wasser speichern, ohne das es sich nass anfühlt. Ich sag mir lieber etwas länger trocknen, als wenn dann in ein paar Wochen das “ Gemuffel” losgeht. Mit Hitze kann man auch nur das Leder zum Einlaufen bringen oder es wird hart. Wir trocknen bei Zimmertemperatur 20-25 °C und saugen die feuchte Luft ab.

Wenn wir die Kombi für trocken halten, sprühen wir sie komplett mit einem Spezialöl ein. Das sind dann die reinsten “ Ölsardinen”. Nach einer Nacht ist das Öl aber komplett eingezogen. Da wollen wir es auch hin haben. Damit die Oberfläche keinen Schaden nimmt, wird jedes Teil in einen Sack aus Mangeltuch gepackt und rolliert nun ca. 45 Minuten in der Veloursmaschine. Das ist eine große Trommel ohne Heizung, aber mit einem Umluftsystem. Das heizt sich auf ca. 30°C auf. Wir walken also das Leder.